Witold Bońkowski

Witold Bońkowski – geb. 1940, studierte Jura an der Adam Mickiewicz Universität in Poznań, seit über 40 Jahre verbunden mit der Motorbranche, ein Liebhaber eines gesunden Lebensstils, Ritter des Ordens des Lächelns.

 

Vom Autor:

„ Den verwaisten und behinderten Kindern wünsche ich, dass der leere Platz in ihren Herzen durch die Liebe erfüllt wird. Da weder die Weissheiten der Philosophen noch die  Gelder der Reichen vom Verrat frei sind, nur die Liebe nicht. Sie ist frei von allem, was erniedrigend ist, erlaubt in schweren Momenten einen tiefen Blick in sich selber und Andere besser zu verstehen.

Die Auflösung der staatlichen Kinderheime ist mein Traum. Diesen Traum überlasse ich den nächsten Generationen.

Mir fehlen vor Bewunderung die Worte für die Eltern der Kinder, die von einer Krankheit befallen sind!

 

Die Herzen dieser Eltern schlagen stark und leise.

Diese Herzen kennen nur die eine Sprache

- das ist die STILLE”

 
 

Heutiges Zitat

Rationelles arbeiten Der Beweis dafür, dass die Arbeit rationell verrichtet wurde, besteht darin, dass wir nach ihrer Beendigung keine Müdigkeit verspüren (S. 117)
Lebe in der Gegenwart Die Vergangenheit birgt nichts Interessantes. Befreie dich von Ihr und fange an, in der Gegenwart zu leben. (S. 304)
Glück Das Glück ist ein Bewusstseinszustand, der sich nur bei der Verarbeitung komplexer Information einstellen kann. Wir müssen also unseren Geist und unsere Sinne entfalten - auf diese Weise gewährleisten wir uns mehr Möglichkeiten, Glück zu verspüren. (S. 39)
Liebe Nur ein von Liebe erfüllter Mensch lebt ein volles Leben. Verliebte Menschen sind in der Regel gesund oder die Krankheitssymptome ziehen sich zurück. Liebe ist die grundlegende Basis der Gesundheit. (S. 182)
Das Verlangen des Verstands Der Verstand verlangt immer nach dem, was er nicht haben kann. Je mehr wir besitzen, desto größer ist das Gefühl, dass uns etwas fehlt. (S. 287)
Bewusstsein und Gesundheit Ein Körper ohne Bewusstsein ist gesund. Ein krankes Bewusstsein bringt dem Körper Krankheit. (S. 262)
Ernährung und Gesundheit Anstatt sich mit Diäten herumzuplagen, sollten wir uns einfach entsprechend ernähren. Dies reicht vollständig aus und ist wesentlich gesünder - sowohl für den Körper als auch den Geist. (S. 244)
Die Kraft des Verstandes Wir sind uns nicht bewusst, welche Kraft in unserem Verstand ruht, welche Möglichkeiten wir mit ein wenig Willen und Enthusiasmus entfalten können. Man muss einfach nur das Prinzip der Konzentration der Kraft befolgen, d. h. lernen, wirklich wichtige von unwichtigen zu unterscheiden und nicht überall Probleme dort zu suchen, wo es keine gibt. (S. 72)
Das Gewicht hängt vom Verstand ab. Der Verstand ist der Schlüssel zum Lösen des Problems der Fettleibigkeit (oder der Anorexie).Wir beherrschen unsere Ernährung, das sich Überessen (oder die Anorexie) nicht, wenn wir unseren Verstand nicht beherrschen. (S. 294)
Stress eliminieren  (…) die Eliminierung von Stress ist nichts anderes, als ein Genesungsprozess. (S. 50)

Die Witold Bońkowski Stifftung Unvorstellbar. Die Macht und Paradoxe unseres Verstands.

KRS 0000462513
NIP 781-188-51-77
REGON 302432119

Liest das Buch!

Unvorstellbar. Die Macht und Paradoxe unseres Verstands handelt von der unglaublichen Kraft des Geistes. Der Glaube an die Macht und die Möglichkeiten des menschlichen Verstandes in der Bekämpfung von Krankheiten, Stress und Kummer ist ein Leitmotiv dieser Arbeit.

Książka Niewyobrażalne. Potęga i paradoksy naszych umysłów